Das Buch neu erfinden

von Caroline Meer

Seit es Bubu gibt, gibt es die Neujahrsbücher! Zu Beginn noch einfache Adress- und Notizbücher, überraschen sie seit 1985 jedes Jahr mit einer speziellen Bindeidee, die sich durch eine besondere Haptik, Materialisierung und Fertigung auszeichnet. Die Neujahrsbücher sind eine schöne Dokumentation unserer Leidenschaft, dem Binden! Werfen Sie doch mal einen Blick in die Bildergalerie.

Die Vorbereitungen für das Neujahrsbuch 2016 sind bereits in vollem Gange. Vor kurzem besuchte Bubu die Central Saint Martin’s Art University in London, wo acht Kunst-Studenten beauftragt wurden, das Buch neu zu erfinden. Zwei Ideen fielen dabei besonders auf: Ruben Green begeisterte mit einem Verstärker, der ans Buch angeschlossen wird und ihm so eine zusätzliche Dimension verleiht. Sie würden staunen, welche Geräusche die sonst so stillen Bücher plötzlich von sich geben!

Tom Hardwicks Kreation ist eine Mischung aus Buch und Maske. Zwei Gucklöcher erlauben es dem Leser aus dem Buch heraus- statt hineinzuschauen. Stellt sich die Frage, wo sich wohl die spannenderen Geschichten abspielen - im Buch oder ausserhalb?

Welche der Ideen im Neujahrsbuch 2016 umgesetzt wird, ist noch offen. Wir halten Sie auf dem Laufenden!

Übrigens, kennen Sie eigentlich das aktuelle Neujahrsbuch? Ein mit Baumwollgewebe überzogenes Notizbuch mit gewölbten Deckeln, in Form und Rundung angepasst an eine Jeans-Gesässtasche. Das Pocket Book ist ebenfalls die Idee eines Design-Studenten. Wie das Pocket Buch entstanden ist, erfahren Sie im Making-Of-Video.

MAKING OF POCKET BOOK

BILDERGALERIE NEUJAHRSBÜCHER

Skizze "Buch mit Verstärker"
Ruben Green erstellt seinen Prototypen
Skizze "Masken-Buch"
Prototyp "Masken-Buch"
Neujahrsbuch 2015: Das Pocket Book