Unter den schönsten Büchern aus Liechtenstein

#AUSZEICHNUNGEN #BELLETRISTIK #GESCHICHTE
Der Einband besticht durch den bedruckten Leinenumschlag, dessen Farbe Blau an die alten Notizbücher erinnert, in denen Martina Büchel vor langer Zeit ihre Erzählungen festhielt.
Der fadengeheftete Gewebeband wurde dreiseitig beschnitten, so dass die Kartontranchen sichtbar werden.
Schon seit vielen Jahren begeistert und berührt Martina Büchel die Leser und Leserinnen mit ihren Geschichten.

von Caroline Meer


Gestern zeichnete das liechtensteinische Amt für Kultur die schönsten Bücher aus Liechtenstein aus. Eine Auszeichnung erhielt auch das belletristische Werk «Nanas Gschechta», das letztes Jahr bei Bubu gebunden wurde.

Die Jury bewertete die Idee und Konzeption, die grafische Gestaltung, die Typografie, die Qualität des Druckes und des Einbandes, die verwendeten Materialien sowie den Gesamteindruck des Buches.

Inhaltlich wurden die Bücher nicht bewertet. Schade eigentlich, denn «Nanas Gschechta», von Martina Büchel im Unterländer Dialekt und auf Hochdeutsch geschrieben, erzählen aus dem Alltag einer Landwirtin, die ihr Leben lang hart gearbeitet hat und dieses Leben nun mit einem scharfsinnigen und humorvollen Blick in unsere Gegenwart zurückholt. Ein lesenswertes Zeugnis einer Zeit, die heute immer mehr in Vergessenheit gerät.

Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung aus Liechtenstein - oder in Martina Büchels Worten: «Miar hon grossi Fröd!»

 

Nanas Gschechta
ISBN 978-3-033-05061-7
2015

Verlag: Küfer-Martis-Huus, Ruggell
Gestaltung: Michèle Steffen, Schellenberg
Druck: BVD Druck+Verlag AG, Schaan
Bindung: BUBU AG, Mönchaltorf

 

NANAS GSCHECHTA IM BINDORAMA

DIE SCHÖNSTEN BÜCHER AUS LIECHTENSTEIN